Blutegel, lebende Apotheken.

              Sehr hilfreich bei Schmerzen und Entzündungen.

Zweck der Blutegeltherapie ist die Behandlung von Krankheiten und Beschwerden durch das Aufsetzen von Blutegeln auf bestimmte Körperstellen.

Grundlage ist eine lokale Nachblutung und sowie die Wirkung von Stoffen die der Egel durch seinen Speichel in die Wunde absondert.

 

Es gibt mehr als 20 verschiedenen Wirkstoffen und die wichtigsten vor allem sind Hirudin, Callin und Eglin, die entzündungshemmend, gerinnungshemmend, antithrombotisch wirken

 

 

Diese sehr effektive Heilmethode wird mittels medizinischer und speziell für diese Therapie gezüchteter Blutegel bei vielen Beschwerden, so etwa


einem offenen Bein, bei schlecht heilende Wunden und Narben, Durchblutungsstörungen, Hämorrhoiden, Thrombosen, Arthritis, Gelenkerkrankungen, Rückenbeschwerden, Asthma, Tinnitus, Migräne, Blutergüsse, Arthrose, Mittelohrenentzündungen oder bei Antibiotikaressistenten Wunden, angewendet.

In der plastischen Chirurgie bei Transplationen an Haut, Ohren, Zehen oder Fingern.

 

Mit Hilfe der Blutegelwirkstoffe kann die Wundheilung beschleunigt werden. Zudem können auf die Weise mögliche Blutstauunungen schneller abfliessen.

Nicht zur Anwendung kommen darf die Blutegeltherapie bei:

 - Blutgerinnungsstörungen,

 - Immunschwäche

 - Anämie

 - Diabetes mellitus

 - Nieren- und Blasenentzündungen

 - ausgeprägten Allergien

 - Schwangerschaften