Maden - Biochirurgen gennant.

Die Madentherapie wird bei infizierten, chronischen, stark belegten und feucht-nekrotischen Wunden angewendet.

 

Die Wundbehandlung mit Fliegenmaden ist eine etablierte Therapie an vielen deutschen Kliniken. Sie werden eingesetzt bei schlecht heilenden oder tiefen Wunden und offenen Beinen.
Die Maden kommen dabei entweder direkt in die Wunde oder es wird ein steriles Säckchen aufgelegt, in dem sich die kleinen Wundheiler befinden.


Und so funktioniert die Therapie: Die Maden sondern ein Sekret ab, das abgestorbenes Gewebe verflüssigt. Dieses verflüssigte Gewebe nehmen die Maden auf und säubern so sehr präzise die Wunde.

Die Vorteile diese Therapieform: Das Ganze wirkt antibiotisch, greift kein gesundes Gewebe an und stimuliert sogar die Wundheilung .